Apps von Grund auf
sicher entwickeln

News, Shopping, Messenger-Dienste: Apps für das Smartphone und den Webbrowser sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Umso höher muss der Anspruch an die Sicherheit der Daten sein, die bei der Nutzung von Apps geteilt werden. Das Forschungsprojekt AppSecure.nrw hat sich daher das Ziel gesetzt, Entwicklerinnen und Entwicklern eine Möglichkeit zu bieten, diese sehr sensible Software von Beginn an sicher zu entwickeln.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Sensibilisierung

Sichere Software entsteht, wenn alle Beteiligten dieses Ziel während des gesamten Softwareentwicklungsprozesses verfolgen. Eine Sensibilisierung für das Thema ist daher entscheidend für den Erfolg.

Methoden & Werkzeuge

Von AppSecure.nrw entwickelte Methoden und Werkzeuge unterstützen bei der sicheren Softwareentwicklung in Java. Besonderer Fokus sind dabei die Verständlichkeit und die Benutzbarkeit der Werkzeuge.

Security-Schulungen

Basierend auf den Umfrage-ergebnissen, entwickelt AppSecure.nrw bedarfsgerechte Security-Schulungen. So steigert AppSecure.nrw nachhaltig die Sicherheit von aktuell & zukünftig entwickelter Apps.

Unsere Studie zur IT-Sicherheit

Für Unternehmen ist die Gewährleistung von IT-Sicherheit eine vielschichtige Herausforderung. Das Projekt AppSecure.NRW fokussiert sich auf softwareentwickelnde Unternehmen in NRW. Sie sollen in dem Thema IT-Sicherheit sensibilisiert werden, sowie mithilfe des im Projekt entwickelten Instrumentariums befähigt werden, sichere Applikationen bereitzustellen und sich vor steigender Cyberkriminalität zu schützen.

Mithilfe dieser Studie sollen repräsentative Befragungs- und Messdaten zur aktuellen Situation von IT-Sicherheit in softwareentwickelnden Unternehmen in Deutschland ermittelt werden. Darüber hinaus soll der Softwareentwicklungsprozess in den Unternehmen analysiert, Potentiale ermittelt und Bedarfe an das zu entwickelnde Instrumentarium abgeleitet werden.

Jetzt anmelden: 30. Cyber-Sicherheits-Tag der #CyberAllianz in Kooperation mit der @IHKStuttgart! Thema des Tages: #IndustrialSecurity mit Vorträgen, Workshops, Interactive Protection Simulation sowie aktiver Vernetzung. Weitere Informationen: https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/Angebote/CST/post/CS-Tag30/cst30_node.html

OLG Köln: Händler muss beim Smartphone-Kauf nicht über Sicherheitslücken aufklären. Schade! @vznrw und wir setzen uns weiter dafür ein, dass unsichere Geräte möglichst gar nicht erst in den Verkauf gehen bzw. sichergestellt ist, dass sie Updates bekommen. https://www.verbraucherzentrale.nrw/mobilfunk-und-festnetz/smartphonekauf-haendler-muss-nicht-ueber-sicherheitsluecken-aufklaeren-43427

We are hiring! Recently, my team at @FraunhoferIEM has engaged in a strategic partnership with a leading vendor of #securityanalysis tools. In the context of this project, and beyond, we are hiring several scientific staff with an interest in #staticanalysis tools. #sast #dast

„Unser Ziel es ist, dass es nur noch sichere Software gibt und dafür setzen wir uns ein!“ – Videointerview mit Katharina Altemeier, Senior Expert Produktentstehung @FraunhoferIEM

@katealtemeier #SecurityWin #SecuritybyDesign #softwareentwicklung #projektteam

Das Fraunhofer IEM entwickelt Prozesse, Methoden und Werkzeuge, um Security by Design einfach und kosteneffizient in Unternehmen umzusetzen. Hierbei forschen wir gemeinsam mit führenden Unternehmen der Softwareentwicklung und transferieren die Erkenntnisse in die Industrie.

Load More…

Menü schließen